Frisch gereinigt

Frisch gereinigt hängen im Altarraum der Paulanerkirche wieder die Vorhänge an neuen Messingstangen!

Einen herzlichen Dank an alle Spender, die dies ermöglicht haben! Und einen großen Dank an unsere Handwerker und Helfer, die die neuen Vorhangstangen in gefährlichen Höhen montiert haben und die Vorhänge daran aufgehängt haben.

“Sag’s dem Papst“ in Wieden-Paulaner, 5.12.2021

Am 2. Adventsonntag war PAss Christian vor der Paulanerkirche aktiv, dort mit dem „FroBo-mobil“ (Event-Rad der Mobilitätsagentur) den von unserem Papst initiierten „Synodalen Prozess“ ins Gespräch zu bringen.

Das Wetter spielte diesmal mit, der Regen machte Pause. Es ergaben sich Gespräche mit Vertretern der Männerrunde, die das Thema in einem ihrer Treffen diskutiert hat. Gemeinsam auf dem Weg sein, bedeutet Mitverantwortung übernehmen, so das Resümee.

Die nächsten Aktionen:

*) So, 12. 12. 2021, nach der 9:30-Uhr-Messe vor der Kirche St. Thekla

*) So, 19. 12. 2021, nach der 9-Uhr-Messe mit offenem Segensangebot vor der Elisabethkirche

*) Mi, 22. 12. 2021, (falls pandemiebedingt möglich) 10-12 und 16-18 Uhr am Karlsplatz

Zum Hintergrund:

Im Oktober wurde ein Synodaler Prozess (2021-2023) von Papst Franziskus ausgerufen. Synode bedeutet „gemeinsam auf dem Weg sein“, ein Bild der Kirche an das uns der Papst erinnert, wo alle der Spur Jesu folgen, aufeinander hören und schauen, miteinander arbeiten, feiern, leben und gemeinsam entscheiden.

Dem Hin- und Zuhören als wesentlicher Teil des synodalen Prozesses soll so Raum gegeben werden. Gerne auch via Mail: Franzl@zurFrohenBotschaft.at

Derzeit steht dazu die pfarrliche „Mauer der Hoffnung“ am St.-Elisabeth-Platz – siehe „Sag’s dem Papst – Mauer der Hoffnung am St.-Elisabeth-Platz

Fotos & Text: Christian Kneisz, Pfarre zur Frohen Botschaft

Le+O MITMACH-AKTION am 2. Oktober 2021

Le+O – Lebensmittel und Orientierung

Hilfe zur Selbsthilfe ist Ziel der Einrichtung Le+O, die gemeinsam mit Wiener Pfarren 2009 ins Leben gerufen wurde. Das Angebot kombiniert die Ausgabe von Lebensmittel an armutsbetroffene Menschen mit einem individuellen, kostenlosen Beratungs- und Orientierungsangebot.


Am 2. Oktober 2021 gibt es mit der Le+O-Erntedank-Sammlung in unserer Pfarre wieder die Möglichkeit, haltbare Lebensmittel für Menschen zu spenden, die sich den Einkauf in einem „gewöhnlichen“ Geschäft nicht leisten können. Heuer gibt es diese Möglichkeit in fünf Supermärkten!

Mehr dazu gibt es hier nachzulesen: LE+O Mitmach-Aktion in der Pfarre zur Frohen Botschaft

Schutzengelsaal

Am 2. September 2021 wurde der neue Schutzengelsaal eingeweiht und zugleich fand hier die erste Gemeindeausschusssitzung für das Arbeitsjahr 2021/2022 statt.

Wie in einem Artikel der PAULANER NACHRICHTEN (Ausgabe Juni 2021) zu lesen ist, steht hier der Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner – selbstverständlich auch der ganzen Pfarre zur Frohen Botschaft – ein neues Wohnzimmer samt Bibliothek zur Verfügung.

Fotos: Tomislav JOSIPOVIĆ

Die Paulaner Mauersegler sind aus Afrika zurück


Ende April, Anfang Mai kommen die Mauersegler aus ihren Winterquartieren in Zentral- und Südafrika zurück nach Europa, so auch seit vielen Jahren schon in den 4.
Wiener Gemeindebezirk, wo sie bei ihren sehr geschickten, blitzschnellen Flugspielen auf Insektenjagd unter anderem rund um den Kirchturm unserer Paulanerkirche besonders morgens und abends zu beobachten sind. Sie sehen zwar sehr ähnlich aus wie Schwalben, sind mit diesen aber nicht verwandt und an ihrem charakteristischen, intensiven Ruf „sriiih“/“srriiirr“ erkennbar. Wie in den Paulaner Nachrichten des Monats Februar schon berichtet, haben wir im November 2020 für diese nützlichen Vögel geeignete Nistkästen an den Schallfenstern der Glockenstube unserer Kirche anbringen lassen, damit sie einen vor Sanierungsmaßnahmen am Gebäude geschützten Brutplatz haben. Wir bitten Sie nun, liebe Paulanerinnen und Paulaner, wenn es Ihnen möglich ist und Sie Interesse haben, in den Monaten Mai bis Juli 2021 zu beobachten, ob Mauersegler in die Nistkästen über die Einfluglöcher im Schallfensterbogen direkt unter der Kirchturmuhr hineinschlüpfen, und uns dies zu melden: Dazu gibt es im Rahmen des Projektes Kirchturmtiere, das unter Mithilfe von Bürger/inne/n eine Bestandsaufnahme von Tieren in, an und rund um Kirchtürme herum zum Ziel hat, um diese dann in weiterer Folge bei Bedarf zu beschützen, folgende drei Möglichkeiten: auf der Projekthomepage www.kirchturmtiere.at, über die App naturbeobachtung.at (Projekt „Kirchturmtiere“ wählen, über Google Play oder App-Store kostenlos download- und anwendbar) oder per Mail an iris.pioro@zurFrohenBotschaft.at. Bei den Meldungen, bitte, immer Datum und Uhrzeit sowie Art und Anzahl der gesichteten Tiere angeben. Auf den Info-Tischen im Eingangsbereich der Paulanerkirche liegt auch ein Flyer über das Projekt Kirchturmtiere für Sie bereit. Über Ihre Mithilfe beim Beobachten und Melden der Paulaner Mauersegler würden wir uns sehr freuen und hoffen, dass es auch Ihnen Freude bereiten kann.

Iris Pioro

Hier geht es zu genauen Infos zu den Nistkästen: STECKBRIEF MAUERSEGLERNISTKÄTEN